IT-Service Management (ITSM)

Bei der Komplexität heutiger IT Systeme können bereits kleine Änderungen an laufenden Systemen zu Sicherheitsproblemen und Betriebsstörungen führen, wie zum Beispiel zu einem unerwarteten Systemverhalten oder Systemausfällen. Daher ist es notwendig Verfahren und Zuständigkeiten eindeutig zu regeln, um Risiken bei Betriebs- oder Veränderungsmaßnahmen zu minimieren und steuerbar zu halten.

Lifecycle-, Anforderungs-, Change- und Lizenz-Management sind strukturelle Prozesse, die eine strategische Grundlage für Ihr Unternehmen bilden! Dabei sollten diese Prozesse auf Basis von international anerkannten Standards oder Best-Practice-Ansätzen aufgebaut werden.

Bei der Umsetzung des IT-Service-Managements orientieren wir uns an der IT Infrastructure Library (ITIL). Bei dem ITIL Service Management Modell handelt es sich um einen weltweiten de-facto Standard, der eine umfassende und öffentlich verfügbare fachliche Anleitung zur Planung, Erbringung und Unterstützung von IT-Dienstleistungen beinhaltet. Mit diesem Regelwerk, das heute die Basis für den britischen Standard 15000 und den internationalen Standard 20000 bildet, kann eine IT-Organisation so effizient und messbar wie möglich mit den Business Zielen einer Unternehmung in Einklang gebracht werden. Dabei ist das Ziel, so wenig wie möglich zusätzlichen Aufwand zur Selbstorganisation zu betreiben und eine optimale Abstimmung der Prozesse mit starker Qualitätssicherung nach der ISO 9000-Serie untereinander zu erreichen

Das gelingt unter anderem durch die strukturierte Kombination von ITIL und der Projektmanagementmethode PRINCE2.

Bis heute wurde ITIL ständig weiterentwickelt und mit Best-Practice Know-How in allen Bereichen des IT Service Managements ergänzt. Bei ITIL geht es grundsätzlich darum, wie eine IT-Prozesslandschaft zu organisieren ist, damit sie das Business mit sicheren, verfügbaren und integeren Dienstleistungen so effektiv und transparent wie möglich unterstützen kann und dabei so kosteneffizient ist, dass jede Position im Finanzmanagement einer Dienstleistung zugeordnet werden kann.

Wir unterstützen Sie beim individuellen Aufbau Ihres IT-Service-Managements, bei der Einführung von ITIL, oder der Wahl geeigneter IT-Governance Initiativen. Die Beratung kann sich auf die Planung beschränken, oder aber im Verlaufe der Implementierung stattfinden. Dabei ist es möglich, die Gesamtstruktur Ihrer IT-Organisation zu betrachten, oder aber auch den Reifegrad einzelner Prozesse und Funktionen zu messen und die Entwicklung zu beschleunigen oder zu adaptieren.

Wir prüfen Ihre bestehende ITIL Implementierung oder den Fortschritt/Reifegrad während der Einführung, anhand der vorgegebenen „critical success factors“ (CSF) und der „key performance indicators“ (KPI) unter Zuhilfenahme verschiedener Methoden, wie dem Capability maturity Model (CMM), das auch bei CobiT Anwendung findet. Die Umsetzung der Prüfungsergebnisse in Empfehlungen, die nicht in der ITIL-Literatur stehen, stellt dabei einen direkten Informationsgewinn dar.

Anforderungen und Rahmenbedingungen werden selbstverständlich gern in einem persönlichen Gespräch abgestimmt.

Wir unterstützen Sie durch:

  • IT-Service Management Training Ihrer Mitarbeiter
  • Beratung und Unterstützung beim Aufbau Ihres IT-Service-Managements
  • Prüfen Ihrer bestehenden ITIL-Implementierung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Treten Sie mit uns in Kontakt. Wir freuen uns auf ein persönliches Gespräch!