Externe Beauftragte und Coaching

Die Verantwortung für die Informationssicherheit und den Datenschutz eines Unternehmens liegt bei der Geschäftsführung. Ihre Aufgabe ist es, im Rahmen der kaufmännischen Sorgfaltspflicht, möglichen Schaden, der durch Einsatz der Informationstechnik entstehen kann, zu minimieren. Um hier konkrete Maßnahmen einzuleiten, die wirksame Umsetzung zu kontrollieren und damit auch der Sorgfaltspflicht nachzukommen, kann die Geschäftsleitung diese Aufgaben an einen IT-Sicherheitsbeauftragten oder Informationssicherheitsbeauftragten und Datenschutzbeauftragten delegieren.

Diese Aufgabe können durch eigene Mitarbeiter des Unternehmens oder durch externe Spezialisten übernommen werden. Die Erfahrung hat gezeigt, dass unternehmenseigene Beauftragte in der Regel nicht immer über ausreichend Zeit und Know-how verfügen, um die ihnen übertragenen Aufgabe mit der gebotenen Sorgfalt zu erfüllen.

Wir stellen Unternehmen auf Wunsch einen externen IT-Sicherheitsbeauftragten, Informationssicherheitsbeauftragten oder Datenschutzbeauftragten, der die Einführung und Aufrechterhaltung festgelegter Sicherheits- und Datenschutzziele überwacht und mit vorantreibt. Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen ist diese Möglichkeit eine kostengünstige Alternative, weil dadurch personeller Aufwand reduziert wird.

Wir als externe Spezialisten können im Gegensatz zu einem eigenen Mitarbeiter wesentlich konfliktfreier auftreten und somit die Sicherheitslage unabhängig und objektiv beurteilen. Die ständige Qualifizierung von Spezialisten entfällt für Ihr Unternehmen und Sie können sich ganz auf das Kerngeschäft konzentrieren, ohne die Informationssicherheit und den Datenschutz im Unternehmen zu vernachlässigen.

Wir sorgen durch fortgeführte Qualifizierungen für eine Qualität der Dienstleistung auf höchstem Niveau. Wir stellen für die Verantwortlichen des Kunden einen Single-Point-of-Contact bei Fragen zur Informationssicherheit und zum Datenschutz. Im Gegensatz zu einem unternehmensinternen Beauftragten verfügen wir über mehrere Spezialisten und können so während der Geschäftszeiten eine ständige Verfügbarkeit eines Beauftragten gewährleisten.Dies bedeutet auch im Krankheitsfall und während der Urlaubszeit steht ein kompetenter Ansprechpartner der Geschäftsleitung und den Verantwortlichen zur Seite. Bei Bedarf kann über entsprechende Service Level Agreements auch eine ständige Rufbereitschaft eingerichtet werden. Ziele, Anforderungen und Aufgaben des externen Beauftragten werden im Vorfeld mit Ihnen abgesprochen und in Form eines Pflichtenheftes verbindlich schriftlich fixiert, so sodass eine klare Vereinbarung geschaffen wird, die Ihnen eine transparente Leistungs- und Kostenkontrolle ermöglicht. Für uns ist ein eindeutig definierter Auftrag selbstverständlich.

Anforderungen und Rahmenbedingungen werden selbstverständlich gern in einem persönlichen Gespräch abgestimmt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Treten Sie mit uns in Kontakt. Wir freuen uns auf ein persönliches Gespräch!