Ordinypt: Erpressungstrojaner bedroht deutsche Firmen

Allem Anschein nach geht in Deutschland ein neuer Trojaner um, der auf Personalabteilungen zielt und Lösegeld erpresst. Der in Delphi verfasste Trojaner lässt Opfern allerdings keine Chance, ihre Daten wiederzubekommen.

Ein Erpressungstrojaner grassiert momentan in Deutschland und bedroht vor allem die Daten von Firmen. Laut einem Bericht der Sicherheitsfirma G-Data handelt es sich bei Ordinypt um einen Wiper-Trojaner, der vorgibt, wichtige Daten auf dem Rechner des Opfers zu verschlüsseln. Für die Opfer sieht also erst mal alles so aus, als sei das System von einer Ransomware befallen. Allerdings machen sich die Angreifer wohl nicht die Mühe, Daten zu verschlüsseln sondern löschen stattdessen deren Inhalt – das geforderte Lösegeld zu zahlen ist also sinnlos.

Angriff zielt erneut auf Personalabteilungen

Ähnlich wie damals beim Goldeneye-Angriff nutzen die Drahtzieher hinter Ordinypt (auch bekannt als HSDFSDCrypt) sehr sauber verfasste Phishing-Mails in nahezu fehlerfreiem Deutsch, die sie mit Vorliebe direkt an personalverantwortliche Personen in deutschen Firmen schicken. Interessanterweise ist der vermeintliche Erpressungstrojaner in Delphi geschrieben – was eine Programmiersprache für Malware angeht eine eher ungewöhnliche Wahl.

...

Hier zu weiteren Infos

Herausgeber: heise.de

 


Weitere Datenschutz News

 

Erpressungstrojaner verbreitet sich über gefälschte Bewerbungsmails 04.09.2018 Lesen
Bundescloud: Open-Source mit Nextcloud statt Dropbox oder Google Drive 19.07.2018 Lesen
Datenleck bei Domainfactory: Kunden sollen Passwörter ändern 07.07.2018 Lesen
Millionen Gmail-Nutzer betroffen: Externe App-Entwickler könnten E-Mails mitlesen 03.07.2018 Lesen
DSB-Meldung - online & sicher 22.05.2018 Lesen
3 von 4 Unternehmen verfehlen die Frist der Datenschutz-Grundverordnung 20.05.2018 Lesen
Datenschutz in der Cloud: US-Gerichtshof urteilt über Zugriff auf europäische Daten 28.02.2018 Lesen
Behörden ignorieren Sicherheitsbedenken gegenüber Windows 10 17.02.2018 Lesen
Tracking-Skripte klauen E-Mail-Adressen aus Web-Browsern 05.01.2018 Lesen
Neue EU-Datenschutzgrundverordnung: Vielen Firmen drohen böse Überraschungen 25.11.2017 Lesen
Uber verschwieg Daten-Diebstahl bei 50 Millionen Kunden 22.11.2017 Lesen
Ordinypt: Erpressungstrojaner bedroht deutsche Firmen 10.11.2017 Lesen
Kritische Lücken in WPA2 gefunden 17.10.2017 Lesen
Finger weg von SHA-1: 320 Millionen Passwörter geknackt 06.09.2017 Lesen
Cybercrime betrifft jeden - Schützen Sie Ihr Unternehmen 28.06.2017 Lesen